Europäische Strategien zur Armutsbekämpfung – Rückblick auf die Veranstaltung vom 12.10.2020


Am 12.10. veranstalteten der Sozialverband Deutschland (SovD) in Zusammenarbeit mit der Arbeiterwohlfahrt (AWO) die digitale Veranstaltung „Europäische Strategien zur Armutsbekämpfung –
Perspektiven für ein Europa von morgen“.

Im zweiten Halbjahr 2020 hat Deutschland die EU-Ratspräsidentschaft inne. Die Bundesregierung übernimmt diese Rolle in einer Zeit, in der die Prioritäten in der EU-Politik neu gesetzt werden. Der Stärkung der sozialen Dimension und insbesondere der Armutsbekämpfung müssen dabei eine hohe Priorität eingeräumt werden.

Welche europäischen Strategien und Maßnahmen sind notwendig, um Armut in Europa substanziell zu bekämpfen? Wie können europäische Strategien zur Armutsbekämpfung dazu beitragen, antieuropäische Kräfte einzudämmen und letztlich das Friedensprojekt Europa zu sichern? Wie können wir ein Europa gestalten, das Zusammenhalt und Solidarität lebt und niemanden zurücklässt?

Zu diesen Fragen äußerten sich im Livestream ua. Hubertus Heil (SPD), MdB, Bundesminister für Arbeit und Soziales, Nicolas Schmit, EU-Kommissar für Beschäftigung und soziale Rechte, Erika Biehn, Nationale Armutskonferenz, Gabriele Bischoff (SPD), MdEP, Mitglied im Ausschuss für Beschäftigung und soziale Angelegenheiten (EMPL), Prof. Dr. Ursula Engelen-Kefer, Vizepräsidentin des SoVD, Adolf Bauer, Präsident des SoVD und Prof. Dr. Jens M. Schubert, Geschäftsführer des AWO Bundesverbandes nach § 30 BGB

Dieses Video herunterladen